RüstungsInformationsBüro

Informationen zu Waffenproduktion und Rüstungsexporten

Kleinwaffen-Newsletter Januar erschienen

Der neue Kleinwaffen-Newsletter ist erschienen (zu lesen unter http://www.rib-ev.de/daks/newsletter-01-07.pdf).

Darin finden Sie unter anderem folgende Artikel:
IANSA: UN-Departement für Abrüstung soll bisherigen Status verlieren
Appell an Merkel: Unterschriftenliste gegen Rekrutierung von Kindersoldaten
Heckler & Koch: Waffen für völkerrechtswidrige Kriege?
Mexiko: Kleinwaffenlieferungen aus der EU

Mit dieser Ausgabe beginnen Fabian Sieber (pax christi) und ich eine neue Rubrik zu Trends im Munitionsbereich. In Hintergrundartikeln soll in den nächsten Monaten darüber informiert werden, welche Munitionsentwicklungen die Kriege der kommenden Jahre prägen könnten. Damit wollen wir einer bisher zumeist vernachlässigten Thematik mehr Aufmerksamkeit verschaffen.

Für das Jahr 2007 konnten erfreulicherweise neue Sponsoren gefunden werden. Dies sind der DAKS-Fonds, Frieder Schoebel (Friedenszentrum Braunschweig), die deutsche Sektion von Pax Christi, die Kampagne gegen Rüstungsexport bei Ohne Ruestung Leben, Oxfam Deutschland und wie bisher schon das RüstungsInformationsBüro. Ich bedanke mich auch im Namen des Deutschen Aktionsnetzes herzlich für diese Unterstützung!

Weitere Förderer des Newsletters werden noch gesucht. Wenn Sie Interesse haben, schreiben Sie einfach an RIB e.V., Postfach 5261, 79019 Freiburg oder mailen Sie an rib.freiburg@gmx.de

 

André Maertens
DAKS-Koordinator

 

Updated: 4. Februar 2007 — 13:53
RüstungsInformationsBüro © 2015