RüstungsInformationsBüro

Informationen zu Waffenproduktion und Rüstungsexporten

DAKS: Kleinwaffen-Newsletter Oktober 2007 erschienen

In der heute erscheinenden Oktober-Ausgabe des Kleinwaffen-Newsletters finden Sie unter anderem:
Robert Lindner (Oxfam) gibt einen Überblick über den Stand der Verhandlungen zur Ausarbeitung eines „Arms Trade Treaty“ (ATT), die Munitionsrubrik beschäftigt sich mit dem skandinavischen Munitionshersteller Nammo und auch aus den deutschen und schweizer Kampagnen für einen Stop aller Rüstungsexporte gibt es Neues zu berichten.

Davon abgesehen hat es einen personellen Wechsel im Herausgeber-Gremium des Kleinwaffen-Newsletters gegeben:
Künftig wird die redaktionelle Verantwortung bei Fabian Sieber (Pax Christi) liegen. Dass ein solcher Wechsel immer mit einiger Arbeit verbunden ist, versteht sich von selbst – und das ist der Grund, weshalb es im September leider keinen Newsletter geben konnte.

Der Kleinwaffen-Newsletter des Deutschen Aktionsnetzes Kleinwaffen Stoppen (DAKS) wird gefördert von:
DAKS-Fonds „Gerechtigkeit für Kleinwaffenopfer“ (angesiedelt beim RüstungsInformationsBüro),
Friedenszentrum Braunschweig, deutsche Sektion von Pax Christi,
Kampagne gegen Rüstungsexport bei Ohne Rüstung Leben, Oxfam Deutschland e.V.,
Deutsche Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK)
und von allen Mitgliedern des DAKS. Herzlichen Dank an unsere Unterstützer!

Zum Weiterempfehlen:
Wenn Sie den Kleinwaffen-Newsletter abonnieren wollen (als kostenlose E-Mail), senden Sie einfach eine Mail mit dem Stichwort „Kleinwaffen-Newsletter“ an: rib.freiburg@gmx.de

Auf der Internetseite des RIB-Archivs können Sie frühere Newsletter nachlesen.
Hier erfahren Sie auch mehr über unsere Unterstützer-Organisationen.
Fabian Sieber, Koordinator des Deutschen Aktionsnetzes Kleinwaffen Stoppen (DAKS)

Updated: 5. Oktober 2007 — 16:58
RüstungsInformationsBüro © 2017 - Twitter: @Ruestungsinfo - youtube.com/ruestungsinfo - facebook.com/ruestungsinfo