RüstungsInformationsBüro

Informationen zu Waffenproduktion und Rüstungsexporten

Pressemitteilung 3. März 2009

60 Jahre Heckler & Koch: Kein Grund zum Feiern!

Friedensbewegung startet ganzjährige Kampagne gegen den Waffenexporteur aus Oberndorf

Freiburg / Stuttgart, den 03.03.2009  – Text der Presseerklärung (.doc)

Unter dem Motto „60 Jahre Heckler & Koch – Kein Grund zum Feiern!“ mobilisieren die  ökumenische Aktion Ohne Rüstung Leben (ORL), die Deutsche Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK), das RüstungsInformationsBüro (RIB e.V.), die katholische Friedensbewegung Pax Christi und lokale Friedensgruppen ihre Mitglieder. Sie alle werden am kommenden Wochenende in Rottweil und Oberndorf gegen die Waffenexporte des größten europäischen Gewehr- und Pistolenherstellers Heckler & Koch (H&K) protestieren.

Der Waffenproduzent Heckler & Koch wird am 28. Dezember 2009 60 Jahre alt. Mit einer ganzjährigen Informations- und Aktionskampagne wollen die Friedensaktivisten darüber aufklären, „dass Heckler & Koch mit Direktexporten und Lizenzvergaben für Sturmgewehre und Maschinenpistolen Öl ins Feuer bestehender Konflikte gießt“, beschreibt Paul Russmann von Ohne Rüstung Leben ein Ziel der Aktionen.

60 Jahre H & KEin wichtiges Ziel der Kampagne ist auch der Stopp von Waffenexporten. „Wenn man bedenkt, dass in Krisen- und Kriegsgebieten durchschnittlich alle 14 Minuten ein Mensch durch eine Kugel aus dem Lauf einer Heckler-Waffe stirbt, kann man nicht ruhigen Gewissens das 60-jährige Firmenjubiläum feiern!“ meint Jürgen Grässlin, Bundesssprecher der Deutschen Friedensgesellschaft DFG-VK. „Mit H&K-Waffen schießen weltweit Soldaten in Scheindemokratien und Diktaturen, von NATO-Staaten sowie Terroristen!“

Stephan Möhrle, Vorstandsmitglied im RüstungsInformationsBüro e.V., fordert von der Bundes- und baden-württembergischen Landesregierung „ein regionales Konversionsprogramm für Heckler & Koch, also die Umstellung der Waffenproduktion auf umweltfreundliche zivile Güter“.

Die Organisatoren laden zu den Auftaktveranstaltungen der ganzjährigen Friedenskampagne ein:

Freitag, den 6. März 2009, 20.00 Uhr im Adolph-Kolping-Gemeindehaus, Waldtorstr. 8 in Rottweil: Vortrag „60 Jahre Heckler & Koch: Kein Grund zum Feiern!“ mit Jürgen Grässlin

Samstag, den 7. März 2009, ab 12.00 Uhr am Bahnhof Oberndorf: Umzug „Maskerade des Todes“, Kundgebung und Kulturprogramm in Oberndorf.

Kontakt:
Jürgen Grässlin 0761-76 78 208
Paul Russmann 0176-28 04 45 23


http://www.juergengraesslin.com/

Updated: 4. März 2009 — 02:36
RüstungsInformationsBüro © 2017 - Twitter: @Ruestungsinfo - youtube.com/ruestungsinfo - facebook.com/ruestungsinfo