RüstungsInformationsBüro

Informationen zu Waffenproduktion und Rüstungsexporten

Workshop „Kriegsprofiteur EADS” bei ENA in Freiburg

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Friedensfreundinnen und -freunde,

hiermit laden wir Sie und Euch sehr herzlich zu den beiden Workshops zum »Kriegsprofiteur EADS« im Rahmen der European Network Academy for Social Movements (ENA) am 10. und 11. August 2011 in Freiburg ein.

Die EADS ist Europas zweitgrößter Rüstungsriese, der größte industrielle Anteilseigner ist die Daimler AG.

1. Mittwoch, den 10. August, 9:30 bis 12 h,
Uni Freiburg, KG I, Raum 1127:

Workshop zum Thema »Kriegsprofiteur EADS. Wie der Rüstungsriese seine Profite durch Waffenlieferungen an menschenrechtsverletzende undkriegsführende Staaten steigert – und was wir dagegen unternehmen können«

mit Jürgen Grässlin (DFG-VK, Kritische AktionärInnen Daimler, RüstungsInformationsBüro und Kampagne »Aktion Aufschrei: Stoppt den Waffenhandel!« / BRD)

Im Anschluss wird ein Besuch im RüstungsInformationsBüro (RIB .e.V.) / Freiburger Friedenszentrum in der Stühlinger Straße 7 (nahe Hauptbahnhof) in Freiburg angeboten.

2. Donnerstag, den 11. August, 9:30 bis 12 h,
Uni Freiburg, KG I, Raum 1127:

Workshop zum Thema »Kriegsprofiteur EADS. Widerstand gegen Modernisierung der französischen Atomwaffen (M51-Programm für U-Boot-gestützte, nukleare Interkontinental-Raketen, ‚Mini-Nukes’) und die Doktrin des präventiven nuklearen Krieges; Aktionscamp gegen NATO-Militärübungen in Nordschweden auf Europas größtem Testgelände ‚North European Aerospace Testrange’ (NEAT)«

mit Marion Küpker (GAAA – Gewaltfreie Aktion Atomwaffen Abschaffen, DFG-VK / BRD), Caroline Andersson und Kristina Johansson (OFOG / Schweden),

Ziele des Seminars sind eine koordinierte Kampagne gegen den Waffenkonzern EADS sowie die europäische Vernetzung gegen NATO- und EU-Militarismus

Wir freuen über auf Ihre/Eure Teilnahme

Jürgen Grässlin

Updated: 8. August 2011 — 13:46
RüstungsInformationsBüro © 2015